Reise

Harenberg Sehnsuchtskalender Schweden 2019

Beeindruckende Fotoreise durch Schweden: die Stockholmer Schären und Traumlandschaften

Meine Sommerreise im Juni nach Stockholm, zu den Schären und in das Umland war für mich als Natur- und Reisefotograf ein Traum. Die Landschaften, die unberührte Natur, die Lichtstimmungen, das Wetter, die Bildmotive, niedliche Dörfer und Häuser – all das Zusammen machte die Fotoreise nach Schweden einfach perfekt und für mich als Fotograf überwältigend.

Das Land bietet eine wunderbare Kulisse mit seiner Vielfalt: die Stockholmer Schärengärten mit über 30.000 Inseln, Schären und Felsen, die sich weit in die Ostsee erstrecken; Stockholm als lebendige und bunte Hafenstadt; das liebliche Umland mit kleinen Städtchen, Dörfern – wo die Zeit stehen geblieben ist; und eine traumhafte Natur.

Blaues Abendlicht in den Stockholmer Schären

Abendlicht in den Stockholmer Schären

Hafen der Insel Sandhamn

Hafen der Insel Sandhamn

Wunderschöne Stockholmer Schären

Wunderschöne Stockholmer Schären

Die Mitternachtssonne Mitte Juni ermöglichte es mir, sogar bis spät in die Nacht kraftvolle Bilder zu machen. Die einzigartige Landschaft taucht in eine ganz besondere Lichtstimmung, wenn Tag und Nacht einfach durch die Mitternachtssonne aufgehoben werden. So konnte ich nach 22:00 Uhr noch wundervolle Naturaufnahmen machen von Wäldern, Seen, Inseln und von den Schären.
Eines meiner Lieblingsfotos ist ein rotes kleines Schwedenhaus, mitten in der Natur bei Bro im Uppland.

Idyllisches Sommerhaus

Idyllisches Sommerhaus

schweden11-700

Schwedenhaus in Bro

Das Haus gehört einer jungen Familie mit einem kleinen blonden Mädchen. Die Nachbarn, das nächste Haus sind ganz weit weg, nur mit dem Auto erreichbar. Ich spüre die Einsamkeit an diesem Ort, Glück und Zufriedenheit. Die Familie lebt ganz alleine dort, umringt von satten Wiesen, Wäldern und Natur pur. Die Rehe kommen morgens ganz nah an das Haus heran und bedienen sich gerne im Gemüsegarten der Familie. Die Stille, das Glück sind so nah und fühlbar. Genau dieses Bild wurde als Titelbild von der Bildredaktion der Harenberg Sehnsuchtskalender “Schweden“ für 2019 ausgewählt.

Während meiner Fotoreise in Schweden begegnete ich vielen Menschen, die sehr glücklich, harmonisch und im Einklang mit Ihrer Umgebung und der Natur leben. Achtsam gehen die Schweden mit Ihren Schätzen und Perlen um, die die Natur Ihnen geschenkt hat. Die prächtigen Landschaften, ob Wälder, Seen oder die Schären-Insel, haben mir gezeigt, wie Mensch und Natur im Einklang sein können. Besonders gerührt war ich zu sehen, wie sich Dörfer, Häuser, Gärten und Parks, Brücken oder Wege in die Landschaft einfügen. Die Bildmotive sind auch deshalb so ausdruckstark. Die Natur kann SIE selbst sein: großartig und wundervoll.

Die Mitternachtssonne zaubert ein goldenes Licht

Die Mitternachtssonne zaubert ein goldenes Licht

Blauer Himmel mit Sommerwolken, kristallklares Wasser und eine kleine Insel mit Bäumen mitten im Mälarsee in Sigtuna, die Spiegelung im Wasser – so ein Moment, so ein Blick strahlt für mich die pure Schönheit der Natur aus. In einem Bild kann ich solche Momente festhalten, auch für andere, für Sie: in einem Foto-Kalender vielleicht auch für die Ewigkeit.

Bauminsel im Mälarsee in Sigtuna

Bauminsel im Mälarsee in Sigtuna

Während meiner Foto-Reise in Schweden entstanden zahlreiche wundervolle Natur-Bilder: Fotografien über beeindruckende Landschaften und traumhafte Momentaufnahmen, die auch meine Seele berühren. Haben Sie vor, eine Foto-Reise in Schweden zu unternehmen, so gebe ich Ihnen gerne auch meine persönlichen Erfahrungen weiter. Melden Sie sich gerne.

Möchten Sie weitere ausdruckvolle Bilder von Schweden sehen, oder den Harenberg Sehnsuchtskalender „Schweden 2019“ beziehen, besuchen Sie bitte folgende Seite.

Haben Sie Interesse an meinen Bildern zu Schweden und möchten gerne mein Portfolio „Schweden und die Schären-Inseln“ kennenlernen, kontaktieren Sie mich gerne.
Die Aufnahmen von Schweden werden auch Sie begeistern.

Ihr
Christian Müringer

Häuser in der Altstadt von Sigtuna

Häuser in der Altstadt von Sigtuna

Königsschloss Drottningholm bei Stockholm

Königsschloss Drottningholm bei Stockholm

Historisches Gebäude der Segler auf der Insel Sandhamn

Historisches Gebäude der Segler auf der Insel Sandhamn

PAR-147

Zitat des Monats: März

Als professioneller Fotograf kümmert es mich nicht, was andere Fotografen denken und tun. Ich fotografiere was mir gefällt, auch wenn es bereits Tausende solcher Fotos gibt. Was zählt ist, dass ich so ein Foto noch nicht gemacht habe und dass es mir gefällt.
(Bill Coster, Tierfotograf)

Das Zitat stammt von Bill Coster, einem weltbekannten Tierfotograf. Genauso gilt dies auch für alle bekannten Sehenswürdigkeiten. Als Beispiel habe ich hier ein Bild vom Eiffelturm bei Nacht gewählt, wahrscheinlich eines der meistfotografierten Motive auf der Welt.

Alleine an dem Frühlingsabend, an dem ich in Paris unterwegs war, entstanden wahrscheinlich noch hunderte oder tausende Bilder dieses Wahrzeichens Frankreichs. Einen ganz neuen noch nie gesehenen Blickwinkel für so ein Motiv zu finden, wird kaum möglich sein. Natürlich gibt es bereits davon perfekte Aufnahmen aus allen Richtungen, zu allen Tages- und Jahreszeiten, in allen internationalen Bildagenturen, auf Postkarten und in Bildbänden. Sind das Gründe dieses Foto nicht zu machen? Nein. Denn für mich war dieser Abend schön und einzigartig. Ich habe lange nach dem besten Standpunkt gesucht, um auch die Pferde vor dem Trocadero in die Bildkomposition mit aufzunehmen und das Bild ausgewogen zu gestalten.

Wenn ich mir vor jeder Aufnahme erst überlegen würde, ob ein Bild potentiell gute Verkaufschancen hat, hätte ich viele tolle Fotos gar nicht erst gemacht.

Aufnahmedaten des Titelbildes: Canon EOS 50D, 17-85 mm, Blende 4, 1/0,8 sec, ISO 400, Datum: 05.Mai 20:50 Uhr

Segelyacht bei der Regatta "Les Voiles de Saint Tropez"

Motivtipp #1: Les Voiles de Saint Tropez

Von Zeit zu Zeit möchte ich Ihnen ab heute in der Rubrik „Motivtipp“ meine fotographischen Lieblingsplätze vorstellen. An diesen Orten habe ich entweder meine schönsten Motive gefunden oder sie sind mir wegen der speziellen Atmosphäre in Erinnerung geblieben. Ich werde dabei immer besonders auf fotographische Aspekte eingehen: Die beste Tages- oder Jahreszeit für Aufnahmen, bestimmte lokale Ereignisse oder gute Standpunkte.  Am Ende der Seite finden Sie immer die genauen Ortsangaben und Koordinaten zur einfachen Ortientierung.

Beginnen möchte ich die Serie mit einem Ort, der als Sehnsuchtsziel  prädestiniert ist: Saint Tropez.  Gerade wenn der Winter wie momentan nur grau und trüb ist, möchten wir uns am liebsten in sonnige Gefilde träumen. Warum also nicht schon mal die nächsten Reiseziele planen?

Für diejenigen unter Ihnen, die – wie ich – von historischen Segelyachten fasziniert sind, habe ich einen tollen Tipp: die „Les Voiles de Saint Tropez“ (die Segel von Saint Tropez) – das jährliche große Treffen klassischer und moderner Yachten am Mittelmeer.

CAZ-730-700

Vom 28. September bis zum 05. Oktober 2014 findet dieses Jahr die Regatta in dem berühmten Cote d’Azur Ort statt. Für eine Woche kann man die stilvollen klassischen Segelyachten im Hafen und in der Bucht von St. Tropez bewundern.

Die besten Motive habe ich im alten Hafen von St. Tropez gefunden. Hier liegen die schönen Schiffe unmittelbar an der Promenade mit den typischen alten Häusern des historischen Stadtkerns. Hier können Sie die liebevoll gepflegten Yachten mit allen Details aus der Nähe ablichten. Die Crews stört es auch in der Regel gar nicht, wenn man fotografiert, denn das gehört bei so einer prominenten Regatta schließlich dazu.

CAZ-739-700

Mitgesegelt bin ich bisher noch nicht, aber das – zugegeben nicht ganz billige – Vergnügen ist garantiert der Höhepunkt der maritimen Woche. Nähere Informationen finden Sie zum Beispiel hier.

CAZ-748-700

Wer zwischendurch genug hat von Booten, kann natürlich durch die hübsche Altstadt bummeln. Leider hat auch in St. Tropez längst der Massentourismus Einzug gehalten. Es ist nicht mehr das verschlafene Fischerdorf der Brigit Bardot aus den frühen Sechziger Jahren. Aber als Fotografien haben wir ja glücklicherweise gelernt „selektiv“ zu sehen und bemerken die japanische Touristengruppe gar nicht.

CAZ-723-700
Die Promenade am alten Hafen mit den alten Häusern ist im Nachmittagslicht am schönsten beleuchtet (Fotos oben und unten).

CAZ-724-700

Ende September ist es aber auch schon viel ruhiger und leerer als im Sommer, während die Temperaturen noch ausgesprochen angenehm sind.

Sie können auch Ausflüge in die nahen Bergdörfer unternehmen. Ramatuelle ist so ein typisches, südfranzösisches Dorf, dessen Häuser sich in konzentrischen Kreisen den Hügel hinauf schrauben.

CAZ-778-700
Das kleine Bergdorf Ramatuelle mit Blick auf die Bucht von Saint Tropez.

Weitere Impressionen von Frankreichs blauen Küste finden Sie in meinem Portfolio Côte d’Azur.

Nachfolgend noch einige Eindrücke von der „Voiles de Saint Tropez“:

CAZ-726-700

CAZ-742-700

CAZ-728-700

   Adresse: Quai Jean Jaurès, 83990 Saint-Tropez, Frankreich (Provence-Alpes-Côte d’Azur)
   Koordinaten: 43° 16′ N, 6° 38′ O

Lake Wakatipu mit ungewöhnlichen Wolken, Otago, Südinsel, Neuseeland

Aotearoa – Neuseeland – Das Land der langen weißen Wolke

Aotearoa bedeutet auf Maori, der Sprache der Ureinwohner Neuseelands, „Das Land der langen weißen Wolke“.

24 Stunden Flug und 12 Stunden Zeitunterschied lohnen sich, denn die Natur und Landschaften Neuseelands sind grandios schön. Wir waren mehrere Wochen von der Nordspitze von North-Island bis zum Manapouri Lake auf South Island unterwegs zu den schönsten Naturszenarien, die Neuseeland zu bieten hat: Strände mit Südsee-Feeling, brodelnde Vulkane, Regenwald und hochalpine Gletscher.

Die schönsten Panoramafotos könnt ihr im Panorama-Portfolio Neuseeland sehen.

Bornholms Küste im Morgenlicht

Frühling auf Bornholm

Die kleine dänische Insel hat im Frühjahr genausoviel Sonnenstunden wie die Italienische Riviera. Dafür geht es auf Bornholm aber viel ruhiger zu. Einsame, schneeweiße Sandstrände, kleine Fischerhäfen und Dörfer, wo die Zeit still zu stehen scheint. Landleben pur! Daß die Einwohner Bornholms ihre Insel lieben, markt man an der liebevollen und farbenfrohen Gestaltung ihrer Häuser und Gärten.

Impressionen von der lebensfrohen Ostseeinsel findet ihr im Portfolio Bornholm.